Dieser hübsche Edelfalter ist mir diesen Sommer sehr oft begegnet, deshalb widme ich ihm meinen nächsten Beitrag.

Der Admiral gehört zu den sogenannten Wanderfaltern. Er fliegt alljährlich aus dem Mittelmeerraum in unsere Breiten ein, und taucht ab Ende April/Mai/Juni bei uns auf.

Seine Nahrung ist die Große Brennnessel, auf denen auch die Eier abgelegt werden. Die Raupen bauen sich aus dem Blatt eine Art „Schlupftüte“, in der die Verpuppung stattfindet. Meistens kommen 2 Nachfolgegenerationen hervor.

Viele dieser letzter Generation machen sich dann im September auf den Rückweg gen Mittelmeer in ihre Ursprungsgebiete. Sie fliegen getrennt voneinander, auch wenn man in den Bergen manchmal den gleichzeitigen Rückflug beobachten kann.

Die Falter, die bei uns bleiben, ernähren sich noch bis in den Herbst hinein von gärendem Obst. Aber mit den eintretenden Frösten sterben dann die meisten von ihnen.

Quelle: „Der Kosmos-Schmetterlingsführer“ & Wikipedia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.